.

Aktuelle Themen zu Fahrzeugen mit neuesten Nachrichten und Presse-Meldungen

2020

 



Powered by
https://www.pressebox.de">

Powered by
https://www.pressebox.de

 

 

 

 

Datum: 05-12-2019

 

eMobility „Made in Brandenburg“: eROCKIT elektrisiert Minister!

 

eMobility „Made in Brandenburg“: eROCKIT elektrisiert Minister! 

 

Moderne LED-Scheinwerfer, Aluminium- und Carbonteile, dazu geballte 16.000 Watt Spitzenleistung eines bürstenlosen Permanentmagnet Motors.

 

Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach (SPD) sitzt sportlich auf dem Sattel des einzigartigen, pedalgesteuerten Elektromotorrades eROCKIT.

 

Besonders stolz macht den Minister, dass das Fahrzeug eine Innovation "Made in Brandenburg" ist und die Produktion des eROCKIT läuft.

 

Jörg Steinbach ließ sich beim Besuch im Werk in Hennigsdorf bei Berlin das Zweirad deutscher Ingenieurskunst ausgiebig erklären.

 

Testfahrer Sebastian "Satu" Kopke, seines Zeichens Extremsportler und Stuntfahrer, demonstrierte die simple, intuitive und kupplungsfreie Bedienung des eROCKIT. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von knapp 90 km/h bei einer Akku-Reichweite von 120 Kilometern, einer sicheren Straßenlage und einem ganz neuen, magischen Fahrgefühl, ist das E-Motorrad aus Brandenburg eine Innovation im Zweiradsegment.

 

Bei einem Rundgang durch das eMobility-Startup informierte sich Jörg Steinbach über die Produktion und tauschte sich über die internationalen Möglichkeiten aus, die das Fahrzeugkonzept des eROCKIT für die Zukunft der Mobilität zu bieten hat. Steinbach: "Ich hoffe, dass das eROCKIT als beispielgebendes Unternehmen aus Brandenburg die Mobilitätswende mit gestalten kann."

 

Pressekontakt: presse@erockit.de
Telefon 03302-2309-125

 

Keywords: E-Mobility, Motorrad, Elektromotorrad, eROCKIT, Wirtschaftsminister, SPD, Brandeburg, Innovation, Mobilität, Zweirad, Pedelec, e-Bike, Elektromobilität, Elektromotor, Klimaschutz

Weiter lesen ...

 

 

 

Datum: 03-12-2019

 

Es ist wieder so weit: Nikoläuse haben Hochkonjunktur.

Es ist wieder soweit: Der Nikolaus hat in der Weihnachtszeit Hochkonjunktur 

 

Jetzt werfen sich Studenten, Rentner und Saisonarbeiter in rote Schale und weißen Rauschebart, um bei Familien, in Kindergärten, auf Firmenfeiern oder in Einkaufszentren Geschenke zu überreichen. Welche Voraussetzungen man für diesen knochenharten Job benötigt und was es über den Klassiker unter den Studentenjobs noch zu wissen gibt, sagen ARAG Experten.

 

 

Wo finden Nikoläuse ihre Arbeit?


Der klassische Weg von Studenten führt über Studentenwerke, die in ganz Deutschland diese weihnachtlichen Jobs vermitteln. Doch es gibt auch
professionelle Weihnachtsagenturen im ganzen Land, die sich auf die Vermittlung von Nikolaus, Weihnachtsmann und Co. spezialisiert haben.

 

Darüber hinaus gibt es auch einige Agenturen für Arbeit, bei denen willige Nikoläuse fündig werden. Nach Auskunft der ARAG Experten ist es sogar möglich, sich hauptberuflich als Nikolaus-Darsteller ausbilden zu lassen. Auch in der Kölner Nikolaus-Schule des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend etwa lernen die Teilnehmer alles, was einen guten Nikolaus ausmacht.

 

 

Voraussetzungen für einen Nikolaus

 

Wer als Nikolaus arbeiten möchte und sich dazu an Jobvermittlungen wendet, muss meist sein eigenes Kostüm und einige Accessoires mitbringen:
z. B. ein großes Buch für die "bösen Taten" der Kids, einen Jutesack für die Geschenke, eine Rute oder eine Glocke. Bei Löhnen von 50 bis 80 Euro pro Auftritt sind diese Ausgaben jedoch schnell wieder eingefahren. Neben dem passenden Outfit und einer gewissen körperlichen Fitness benötigt ein guter Nikolaus aber vor allem eins: Nerven wie Drahtseile.

 

Denn egal, ob inmitten des vorweihnachtlichen Gewusels auf einem Weihnachtsmarkt oder umringt von zappeligen Grundschülern - der Nikolaus bewahrt stets die Ruhe, spricht mit angenehm tiefer Stimme und strahlt eine einzigartige Autorität aus, die eben nur er, der Nikolaus, an den Tag legen kann.

 

Ob dabei der Bart kratzt oder die Temperatur unter dem Kostüm über die persönliche Komfortgrenze steigt, darf nach außen nicht zu sehen sein. Auch ein gewisses rhetorisches Geschick kann von Vorteil sein, wenn die bohrenden Fragen der Kinder auf den Nikolaus einprasseln.

 

 

Aber der Nikolaus sollte gut versichert sein

 

Wer einen Job als Nikolaus oder Weihnachtsmann annimmt, sollte sich vorher Gedanken über seinen Versicherungsschutz machen. Denn gerade in der kalten Jahreszeit ist es schnell passiert: Schwer bepackt mit einem Sack voller Geschenke rutscht der Nikolausdarsteller auf dem Weg zu seinem Auftritt im Schnee aus und verletzt sich dabei.

 

Auf den Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung kann der Darsteller dann nicht bauen. (Pflicht-) Versichert sind dort, nämlich nur Tätigkeiten im Rahmen eines Arbeitsverhältnisses. Und das dürfte bei einer Buchung als Nikolaus oder Weihnachtsmann regelmäßig nicht vorliegen - je nach Einzelfall wird es sich vielmehr um einen Dienst- oder Werkvertrag handeln.

 

Angehende Weihnachtsmänner sollten sich deshalb unbedingt um eine private Unfallversicherung kümmern. Die kommt dann im Schadensfall für die entstehenden Kosten auf, wenn nicht dem "Veranstalter" eine Verletzung seiner Räum- und Streupflicht oder einer anderen Verkehrssicherungspflicht nachgewiesen werden kann.

 

Das gilt übrigens auch für Nikoläuse, die im Hauptjob Student sind: Die gesetzliche Unfallversicherung tritt bei ihnen nur ein, wenn der Unfall im Verantwortungsbereich der Hochschule passiert ist - der Nikolaus-Job fällt sicherlich nicht darunter!

 

Keywords: Nebenjob, Nikolaus


Weitere interessante Informationen unter:

 

 

03-12-2019

 

Der vielbeschworene Stichtag zur Kündigung der Kfz-Versicherung, der 30. November, ist vorbei.

 

HUK-COBURG informiert: Wechsel der Kfz-Versicherung auch nach 30. November möglich 

 

Wechsel der Kfz-Versicherung auch nach 30. November möglich

 

Der vielbeschworene Stichtag zur Kündigung der Kfz-Versicherung, der 30. November, ist vorbei. Was ist, wenn die Rechnung des Versicherers erst danach kommt und man eben auch erst später erfährt, dass die Kfz-Versicherung im kommenden Jahr teurer wird. Muss man zwangsläufig beim bisherigen Versicherer bleiben?

 

Nein. Hier kommt das Sonderkündigungsrecht ins Spiel: Erst mit Erhalt der Beitragsrechnung und Kenntnis über  den höheren Beitrag beginnt, wie die HUK-COBURG mitteilt, die einmonatige Kündigungsfrist zu laufen.

 

Selbst bei gesunkenem Beitrag entfällt das Sonderkündigungsrecht nicht automatisch: Versicherte profitieren durch unfallfreies Fahren von sinkenden Schadenfreiheitsklassen. Auch das führt oft zu niedrigeren Prämien, obwohl das Tarifniveau des Grundbeitrags über dem des Vorjahres liegt. Hier bleibt die Sonderkündigung eine Option.

 

Fazit: Die Rechnung sollte sehr genau gelesen werden.

 

Besteht ein Sonderkündigungsrecht, muss der bisherige Versicherer seinen Kunden darauf klar und deutlich darauf hinweisen. Dem Wechsel zum günstigeren Kfz-Versicherer steht dann - auch nach dem 30. November - nichts mehr im Weg.

 

Vergleichen lohnt sich auf jeden Fall, denn die Preisspannen zwischen den einzelnen Anbietern sind erheblich: Oft lassen sich so ein paar hundert Euro pro Jahr einsparen. Beim Preisvergleich helfen entsprechende Portale im Internet. Doch Vorsicht, kein Portal berücksichtigt alle Kfz-Versicherer und oft handelt es sich leistungsseitig um ein abgespecktes Angebot.

 

Wechselwillige sollten also immer in mehreren Portalen recherchieren. Aber die Rechner arbeiten auf Provisionsbasis, sind also nur bedingt unabhängig. Manche Direktversicherer sind dort gar nicht zu finden. Daher lohnt sich stets auch eine parallele Anfrage bei Direktversicherern.

 

Keywords: KFZ-Versicherung, Kündigung, Wechsel

 

Weitere Informationen ...

 

 

02-12-2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

02-12-2019

 

Auf der ESSEN MOTOR SHOW wollen diese vier Unternehmen aus der Reifen- und Felgenbranche das Publikum mit ihren Produkten überzeugen

 

Auf der ESSEN MOTOR SHOW wollen diese vier Unternehmen aus der Reifen- und Felgenbranche das Publikum mit ihren Produkten überzeugen 

 

ESSEN MOTOR SHOW – Messehighlights der Marken KESKIN WHEELS/, MAM Leichtmetallräder SYRON TIRES und BERLIN TIRES

 


-- KESKIN WHEELS und MAM Leichtmetallräder präsentieren jeweils ihre neuesten Design-Felgen für Tuning-Fans. SYRON TIRES und BERLIN TIRES zeigen mit ihren Reifen-Produkten, was mit "Engineered in Germany" gemeint ist.

 

 

KESKIN WHEELS

 

Die Felgen des Herstellers KESKIN sind in der Tuning-Szene ein Begriff. Das Unternehmen legt Wert auf erstklassiges Design und hochwertige Verarbeitung. Da passt das neueste Produkt der Felgenbauer perfekt zu seinen selbst gesteckten hohen Ansprüchen. Mit der Markteinführung der KT23 Diamond präsentiert KESKIN eine moderne, sportliche und gleichzeitig elegante Felge.

 

Das Design passt ebenso zu Limousinen, wie auch sportlichen Fahrzeugen. Die KT23 Diamond ist ab 2020 in drei Ausführungen erhältlich: Gold Front Polish, Titan Front Polish oder Black Front Polish. Lieferbar in den Größen 8 ×18, 8.5 x 19, 8.5 x 20 und 9.5 x 20.

 

 

MAM Leichtmetallräder

 

Bei den Produkten von MAM schlägt das Herz jedes Tuning-Fans höher, denn die einzigartigen Designs von MAM sind unverwechselbar. Hat MAM bereits mit der letzten Felge MAM B2 gezeigt, wie kraftvoll eine Felge und farbige Akzente wirken können, haben sich die Designer und Ingenieure von MAM selbst übertroffen.

 

Das aktuelle Design der MAM RS4 gehört zu erfolgreichsten Designs der gesamten Produktpalette.

 

Durch das offene Design, mit seinen dreidimensionalen, sich teilweise überlagernden Streben, wird eine einzigartige optische Wirkung erzeugt.

 

Lieferbar in Palladium Front Polish, sogar wintertauglich in Palladium Painted, Black Painted und Silver Painted. Bisher erhältlich in den Größen 8,0 x18 und 8,5 x19. 2020 ist eine Erweiterung des Angebots auf die Größen 7,5 x17 und 8,5 x20 geplant.

 

 

SYRON TIRES

 

Bereits seit 2004 produziert das Unternehmen Qualitätsreifen für unterschiedliche Fahrzeuge. Von PKW und SUV über Van/Transporter bis hin zu LKW Reifen. Wichtig ist dem Unternehmen, die Bezeichnung "Engeneered in Germany", denn die Entwicklung findet ausschließlich in Deutschland statt.

 

Der neueste Reifen aus deutscher Reifenküche ist der Syron Everest 1 Plus. Ein laufrichtungsgebundener V-Profil Winterreifen mit Höchstleistungen auf Schnee, bei Nässe und auf trockener Fahrbahn. Die spezielle Silica-Mischung bietet hervorragenden Grip bei winterlichen Fahrbedingungen.

 

Erhöhte Stabilität und Traktion auf Schnee, verkürzte Bremswege sowie viel Fahrkomfort mit guten Fahr- und Lenkeigenschaften auch bei Nässe, machen den Everest 1 Plus zu einem echten Winterprofi. Verfügbar ist der Reifen in allen gängigen Größen.

 

 

BERLIN TIRES

 

Auch die neue, junge Reifenmarke BERLIN TIRES zeigt, dass in Deutschland hervorragende Reifen konzipiert werden. Erst seit der Sommersaison 2019 auf dem Markt, konnte BERLIN TIRES bereits beeindruckende Reifen präsentieren. Der SUMMER UHP 1 überzeugt durch kurze Bremswege, hohe Fahrstabilität, geringe Geräuschentwicklung, maximalem Fahrkomfort und exzellentes Nass und Trockenhandling. Der SUMMER UHP 1 bietet dazu ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis und ist in allen gängigen Dimensionen lieferbar.

 

Der neue ALL SEASON 1 zeichnet sich durch exzellentes Nass und Trockenhandling sowie perfekten Grip bei jedem Wetter aus. Kürzere Bremswege und maximaler Fahrkomfort sorgen für ein sicheres Fahrgefühl. Selbstverständlich verfügt der ALL SEASON 1 Allwetterreifen über das M+S Schneeflockensymbol. Zurzeit ist der ALL SEASON 1 in 21 Dimensionen und Ausführungen lieferbar.

 

2020 ist die Markteinführung eines Winterreifens geplant. Dieser neue Reifen wird genau wie die anderen Reifen aus dem Portfolio von BERLIN TIRES mit dem Motto "Next Generation - Top Qualität zum fairen Preis" vermarktet.

 

Alle vier Marken präsentieren sich auf der ESSEN MOTOR SHOW mit ihren aktuellsten Produktneuheiten. 30.11. bis 8.12.2019 Halle 7 Stand 7C16.

 

Keywords: KESKIN WHEELS, MAM Leichtmetallräder, SYRON TIRES, BERLIN TIRES

 

Weitere Informationen ...

 

 

 

02-12-2019

 

 

Ab 01-12-2019 startet in Berlin die neue Vertriebsgesellschaft für Reifen und Felgen,

 

Ab 1. 12. 2019 startet in Berlin die neue Vertriebsgesellschaft für Reifen und Felgen,  


um für die Herausforderungen eines schnell wachsenden europäischen Marktes optimal aufgestellt zu sein

 

Berlin Tires Europa GmbH übernimmt die Marken SYRON TIRES/ KESKIN WHEELS/ MAM Leichtmetallräder/ BERLIN TIRES

 

--Lager, Logistik und Administration werden weiter durch das erfahrene Frankenthaler Zentrum als Dienstleiter durchgeführt

 

Nach erfolgreicher Einführung der jungen Reifenmarke BERLIN TIRES in 2019 war die neue Vertriebszentrale mit Sitz in Berlin eine logische Konsequenz. Denn durch eine zentrale Vermarktungsmöglichkeit hat das Unternehmen nun die Chance die Synergien der vier Marken zu bündeln und die über 30-jährigen Produkterfahrungen in der Reifen- und Felgenbranche breiter zu nutzen.

 

Bisherige betriebliche Abläufe, Geschäftsprozesse und Strukturen konnten so optimiert und den Bedingungen am Markt angepasst werden. Dabei wird auf die Qualität des Frankenthaler Zentrums in der Pfalz, in puncto Lagerkapazitäten, Logistik und Administration gesetzt, die in diesen Bereichen führend sind.

 

Bei den Marken handelt es sich um die etablierte Marke KESKIN WHEELS, mit einem umfangreichen Angebot für tuningbegeisterte Autofahrer, die ihr Fahrzeug mit außergewöhnlichen Felgen individualisieren möchten. Durch das auffällige und edle Design hat sich KESKIN einen Namen in Tuning-Szene gemacht.

 

Mehr dazu auf www.keskin-tuning.de

 

Die Reifenmarke SYRON hat ihre Wurzeln im Motorsport und bietet bereits seit 2004 Reifen im Ultra-High-Performance-Bereich an. Die Stärken der SYRON Hochleistungsreifen sind Ausgewogenheit, Komfort und Laufruhe verbunden mit Sportlichkeit, Leistungsstärke bei Höchstgeschwindigkeiten. Diese breite Produktrange bietet Reifen für PKW, SUV/4 × 4, Van/Transporter und LKW/Bus.

 

Mehr unter www.syron.eu


Auch Felgen der Marke MAM werden jetzt von der Berlin Tires Europa GmbH vertrieben. Wie auch bei KESKIN WHEELS lautet die Firmenphilosophie
"Exklusive Designs in erstklassiger Qualität".

 

Mehr dazu auf www.mamfelgen.eu.

 

Das jüngste Mitglied ist die Reifenmarke BERLIN TIRES, die seit der Markteinführung bereits Furore gemacht hat. Zu dem Ultra-High-Performance-Reifen der Spitzenklasse SUMMER UHP 1 und dem All Season 1 wird 2020 ein Winterreifen auf den Markt kommen.

 

www.berlintires.de.

 

Mit der Berlin Tires Europa GmbH haben wir ein schlagkräftiges Instrument in der Hand, um unsere Qualitätsprodukte besser zu vermarkten und die Markenbekanntheit zu steigern",  so Mevlüt Idare, Marketing Berlin Tires Europa GmbH. "So werden wir in Zukunft noch stärker unsere "German Engineering" Kompetenzen beweisen können."

 

Alle vier Marken präsentieren sich auf der ESSEN MOTORSHOW mit ihren aktuellsten Produktneuheiten. 30.11. bis 8.12.2019 Halle 7 Stand 7C16.

 

Keywords: Berlin Tires EUROPA GmbH Berlin Tires, MAM Leichtmetallräder, Keskin WHEELS, SYRON Tires

 


Lesen Sie die komplette Pressemitteilung ...