.

Decks-Belag Typ MARINE auf Bergungs- und Rettungsschiffen

 

Decks-Belag Typ MARINE auf hochspezialisierte Eisbrechende Bergungs- und Rettungsschiffe für das Einsatzgebiet rund um die Arktis

 

Auf den beiden Bergungs- und Rettungsschiffen haben wir rund um die Kommandobrücke einen Bergo MARINE Decks-Belag verlegt und zugeschnitten.
Der in der Oberfläche perforierte Decks-Belag mit kleinen Noppen gibt auch unter härtesten Bedingungen in der Arktis festen Stand,

 

Neu-Schnee lässt sich sehr gut abschieben, dünne Eisbildung bricht schnell durch das etwas flexible PP-Kunststoffmaterial und kann dann ebenfalls leichter entfernt werden.

 

Der Decks-Bereiche selbst sind mit zwölf Innen- und Außenecken ungewöhnlich, teilweise enge Geh- oder Laufbereiche, ungleiche Flächen, es musste an beiden Seiten geschnitten werden. Aber mit viel Geduld und Spaß an unserer Arbeit wurde auch dieser recht ungewöhnliche Auftrag wieder meisterhaft ausgeführt. Nachfolgend ein paar Fotos zur Ansicht der Decks.

 

Die beiden baugleichen eisbrechenden Rettungs- und Bergungsschiffe wurden am 19. 02. 2015, nach einer Bauzeit von siebzehn Monaten, feierlich getauft. Neben Vertretern des Kunden Rosmorrechflot, nahmen auch der stellvertretende Transportminister Russlands, Viktor Olerskiy, an dieser Zeremonie für die hochspezialisierten Rettungsschiffe "Beringov Proliv" und "Murman", teil.

 


Beide Schiffe werden ihre Einsatzgebiete in der Arktis haben!


Wie Dr. Vitaly Yusutov, Vorsitzender der Geschäftsführung, in seine Rede stolz sagte: "Wir taufen heute zwei der modernsten und hoch spezialisiertesten Rettungsschiffe der Welt. Wahre Hightech-Schiffe, die mit ihrem Ausstattungsgrad und ihrem Leistungsspektrum den höchsten Ansprüchen gerecht werden.

 

Es war eine anspruchsvolle Aufgabe, diese technologisch komplexen Schiffe zu bauen. Umso mehr freut es uns heute, stolz das Ergebnis unserer Arbeit präsentieren zu können".

 

Hightech für die Arktis

 

Die beiden Multipurpose Rescue and Salvage Vessel (MPRSV) wurden bei Nordic Yards, im Dezember 2012, vom russischen Transportministerium bestellt. Die Fertigung beider Schiffe begann im September 2013 parallel.

 

Jedes der beiden Schiffe ist ca. 88 Meter lang und etwa 19 Meter breit, bietet Platz für eine Crew von bis zu 38 Personen. Ab Frühjahr 2015 an, werden sie auf Patrouillen und Rettungseinsätze in der Arktis, für den russischen Seenotrettungsdienst eingesetzt. Haupteinsatzgebiet der "Beringov Proliv" wird die Region Sachalin, der "Murman" die Nordostpassage rund um Murmansk sein.

 

Mit ihrer Hightech-Ausstattung können sie auch unter extremen Witterungsverhältnissen Such- und Rettungsaktionen, sowie Notschleppeinsätze
durchführen. Die medizinische Versorgung geretteter Personen kann dank des bordeigenen Hospitals gewährleistet werden.

 

Beide Schiffe fungieren auch als Feuerlösch- und Ölbekämpfungsschiffe und können in Häfen und Gewässern, Eis bis zu einer Stärke von einem Meter brechen.
Neben einem Hubschrauberlandeplatz am Bug der Schiffe, ist darüber hinaus Technik für Untersuchungen des Meeresbodens und beschädigter Objekte, in Tiefen von bis zu 1.000 Metern, ausgestattet.

 

Quelle: Nordic Yards

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter Decksbelag.de oder Decks Beläge für Seeschiffe

 

Zur Auswahlseite

 

 

Zur Startseite

 

 

 

 

 

ostacon24@gmail.com
04503 70 15 15
OSTACON Bodensysteme
Henning Boock
Naschendorfer Straße 20
23936
Naschendorf
Deutschland